Am Samstag, den 17. Dezember feierte der FC Rauenberg seine traditionelle Weihnachtsfeier im Sportheim. Auch dieses Mal war die Feier wieder sehr gut besucht. Eröffnet wurde der stimmungsvolle Abend mi einem Musikstück, vorgetragen von Volker Steuer, Holger Detsch, Thomas Neuberger und Raimund Kraus. Danach gab es das alljährliche Krippenspiel der Grundschulkinder unter der Leitung von Renate Kleinert und Dagmar Breunig. Die Begleittexte wurden zusätzlich noch von Alexandra Stier und Sarah Herget vorgetragen. Nachdem dieser Vortrag mit großem Applaus am Ende bedacht wurde, bedankte sich der Vorsitzende Thorsten Hildenbrand bei den jungen Akteuren, die nun die Gelegenheit hatten, sich kurz vorzustellen. Es folgte ein kurzes Musikstück. „Weihnachten ist auch ein Fest der Besinnung.“ Mit diesen und anderen Gedanken eröffnete Hildenbrand seinen Vortrag. Er begrüßte nun die anwesenden Gäste, insbesondere die Ehrenvorstände und Ehrengäste.

Am Samstag, den 19. Dezember lud der FC Rauenberg zu seiner traditionellen Weihnachtsfeier im Sportheim. Sehr viele sind der Einladung gefolgt, das Sportheim war voll besetzt. Zu Beginn gab es das traditionelle Krippenspiel der Grundschulkinder unter der Leitung von Renate Kleinert und Dagmar Breunig, welches mit einem kräftigen Applaus am Ende honoriert wurde. Danach folgte ein Musikstück, dargeboten von Volker Steuer, Raimund Kraus und Holger Detsch. Nach dieser Eröffnung begrüßte der Sportvorsitzende Thorsten Hildenbrand die Anwesenden, insbesondere begrüßte er die Ehrenvorsitzenden und Ehrenmitglieder, sowie den Ortsvorsteher Siegbert Weis und dessen Stellvertreter Volker Steuer. Weiterhin sprach er allen Helfern des Vereins seinen Dank aus. Ganz besonderer Dank galt den Vereinskollegen in den einzelnen Abteilungen, die einen reibungslosen Spielbetrieb erst ermöglichen. Dann entschuldigte er noch den unter der Woche am Knie operierten Trainer Thorsten Konrad und wünschte ihm für eine schnelle Genesung alles Gute. Nach einem weiteren Musikstück überbrachte Fußballabteilungsleiter Timo Kraus die Grußworte des Trainers, in denen sich der Trainer ebenfalls bei den Helfern bedankte, insbesondere bei dem Spielausschuss sowie den Mannschaften und ihren Spielführern. Grüße und Glückwünsche beendeten den Vortrag.