Am Samstag, den 18.02.2017 veranstaltete der FC Rauenberg seinen jährlichen Faschingsabend mit einembunten Unterhaltungsprogramm aus Tanzeinlagen in der Raubachhalle in Rauenberg. Begrüßt und durch den weiteren Abend geleitet wurden die Anwesenden von dem Vorsitzenden Thorsten Hildenbrand. Der Abend stand unter dem Motto „Viva Amerika – Viva Mexiko“. Für die musikalische Umrahmung sorgte das „Duo Arizona“.

Den Auftakt des Showprogramms bildeten die „Bräädieler Kerscheknoidel“ aus Breitendiel. Das Thema ihres Tanzes war Afrika, die Menschen und Tiere. Am Ende der Vorführung gab es einen großen Applaus vom Publikum.

Am Samstagabend, den 09.02.2016 startete der FC Rauenberg in das Faschingswochenende mit einem umfangreichen und bunten Unterhaltungsprogramm vor ausverkaufter Raubachhalle. Begrüßt und charmant durch den weiteren Abend geleitet wurden die Anwesenden von den zu Beginn als Piloten aus vergangenen Tagen verkleideten Moderatoren Thorsten Hildenbrand und Timo Kraus. Für die musikalische Umrahmung sorgte das Duo „Rumpelstilzchen“. Den schwungvollen Auftakt in das närrische Treiben machte die Prinzengarde aus Rauenberg. Danach folgte das Männerballett des FC Rauenberg. Als „Police Men“ verkleidet und begleitet von der bekannten Melodie aus den Police Academy – Filmen sowie Hits von MC Hammer etc. begeisterten sie wie bereits zuvor die Garde das Publikum mit tänzerischen und akrobatischen Einlagen und beide Gruppen mussten ihren Auftritt durch Zugaben „verlängern“. Danach wurde es etwas ruhiger im Saal, da nun „Uli aus Uissigheim“ mit Wortwitz und Gitarre ihr Leid vom ständigen Kampf des weiblichen Geschlechts mit den heutigen optischen Anforderungen und daraus resultierenden Problemen zum Vortrag brachte und viele Lacher, aber auch zustimmenden Beifall vom Publikum erntete.Unter dem Motto „Peter Pan“ war danach wieder Tanz und Musik angesagt. Die Tanzgruppe aus Richelbach setzte das bekannte Märchen mit tollen Kostümen und einer gelungenen Choreografie gekonnt in Szene und erhielt dafür einen kräftigen Applaus. Wie bereits die Akteure zuvor kam auch die Richelbacher Gruppe nicht um eine Zugabe herum.Wie schwer medizinische Begriffe zu verstehen und auch manchmal auszusprechen sind, wurde in dem folgenden Sketch mehr wie deutlich, als ein „normaler Bürger“ in einer Apotheke nur ein Mittel gegen Durchfall wollte. Das wurde dem Zuhörer allerdings erst am Ende klar, zu viel medizinisches Fachchinesisch, durch Dialekt und wörtliche Eigenkreationen verstärkt, sorgte für amüsante Verwirrungen (Akteure: Andrea Gerdenitsch, Holger Detsch und Magda Bauer). „Frozen“ von Madonna eröffnete den Beitrag der Frauen von „Sekt oder Selters“, welche mit ihren blauen und weißen Kostümen das Liedmotto zu Beginn unterstützen. Doch schnell änderte sich der Rhythmus und es folgte eine temporeiche Tanzdarbietung. Auch „Sekt oder Selters“ wurden nicht ohne eine Zugabe von der Bühne gelassen.