In der Sommerpause 1996 fand das 50-jährige Jubiläum des Vereins statt. Mit enormer Vorbereitung und unter großen Anstrengungen (man denke nur an die Errichtung des Festplatzes) wurde ein umfangreiches Festprogramm vorbereitet, welches dann auch von der Bevölkerung gut angenommen wurde. Startschuß für die Festivitäten war der Kommersabend am 07.06.1996 in der Aula der Eichwaldgrundschule in Rauenberg. Unter feierlichen Rahmenbedingungen fanden zahlreiche vereinsinterne Ehrungen statt. Ich möchte an dieser Stelle nicht nochmals alle Ehrungen wiederholen, es wurden 59 Urkunden verteilt, hinzu kamen noch einige Präsente sowie Auszeichnungen durch den Verband, Sportkreis und des Turngaus. Wer aber genauere Information haben möchte, dem stehe ich gerne zur Verfügung. Besonderen Dank gilt hier nochmals dem Musikverein Rauenberg und dem Gesangverein Rauenberg für ihre musikalische Untermalung sowie dem Festredner Professor Dr. Walter Gültner für seinen Beitrag über die geschichtliche Entwicklung des Sports in der Gesellschaft. Unser Dank gilt auch dem Bürgermeister Heinz Hofmann, der die Schirmherrschaft übernahm. Weiterhin bedanken möchte sich der FC Rauenberg bei allen anderen örtlichen Vereinen, die mitgeholfen haben. Am Ende des Kommerses wurden dann allen Besuchern eine Festschrift überreicht. Eine Woche später startete das 4-tägige Festprogramm vom 14.-17. 06. Am Freitag, den 14.06. gab es ein Einlagespiel der F-Jugend und der 1. Mannschaft sowie einen Beatabend mit der Gruppe „Phoenix“. Tags darauf startete das Pokalturnier mit 6 teilnehmenden Mannschaften. Nach einem Einlagespiel der D-Jugend und den Endspielen des Turniers (Sieger wurde der SV Nassig) war dann abends die Unterhaltung mit den „Spessartthalern“ angesagt. Am Sonntag morgen gab es den Gottesdienst im Festzelt unter Mitwirkung des Musikvereins, dem Kirchenchor und dem Männergesangverein. Nach dem Frühschoppen war nach einem Einlagespiel der A-Jugend die Wiederauflage des Endspiels um den Aufstieg in die Landesliga 1978/79 ein echtes Highlight. Wie damals mußte auch dieses Mal die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen und, genauso wie damals, konnte sich der FC Rauenberg durchsetzen. Danach freuten sich die Besucher über einen sehenswerten Formationstanz der Frauen unter Übungsleiterin Eleonore Wamser. Das folgende Auswahlspiel zwischen den Mannschaften aus „Baden“ und „Bayern“ konnten die Badener für sich entscheiden (mit 2:1). Den Nachmittag im Festzelt ausklingen ließ dann das „Duo Arizona“. Am Montag, den 17.06.1996 fand ab 10.00 Uhr das große Sport- und Spielfest im Rahmen der Kooperation Schule-Verein statt. Ab 14.00 Uhr war der Kindernachmittag mit Spielstraße angesagt. Weiter gab es Einlagespiele von der C-Jugend und Alten Herren. Abends sorgten die „Burggrumbacher“ im Festzelt für eine hervorragende Stimmung