Nicht ganz so knapp sollte die folgende Spielzeit werden. Nachdem man wie schon so oft das erste Punktspiel verloren hatte, kamen erfreulichere Resultate. Die Folge war der Anschluss ans Mittelfeld. „Neue Besen kehren gut", dies schien für unseren „neuen" Spielertrainer Günter Weis zuzutreffen. Doch auch in diesem Jahr sollten wieder Höhen und Tiefen durchschritten werden, aber nicht in so extremer Form wie in vergangenen Tagen. Ein beruhigender 9. Platz in der Abschlusstabelle war das Resultat.