Leider nur ein Jahr war es dem FC Rauenberg vergönnt, sein Können in der Landesliga zu zeigen. Ein äußerst unglückliche Schlussphase in dieser Saison zwang die Mannschaft wieder zurück in die Bezirksliga. Doch nicht nur die Schlussphase, nein, auch der Rest der Runde bescherte den Fans ein Wechselbad der Gefühle. Neben hervorragenden Leistungen wie ein 5:0 zu Hause gegen Aglasterhausen kam es auch zu deprimierenden Ergebnissen. Vor allem ein erneuter „schwarzer Sonntag" in einem Heimspiel gegen den VfB Heidersbach bleibt da wohl ewig in Erinnerung. Nach einer scheinbaren Attacke gegen den Schiedsrichter kam es zu einem Spielabbruch und zwei Platzverweisen. Es war dann auch der VfB Heidersbach, der im Entscheidungsspiel um den Abstieg gegen den FC Rauenberg antrat. Die Geschichte des Entscheidungsspiels ist schnell erzählt. Nach einer beruhigenden 2:0 Führung, bei der alle an den Klassenerhalt glaubten, gab der FC Rauenberg durch Nachlässigkeiten diese Führung wieder her, geriet in Rückstand und musste schließlich in den „sauren Apfel" des Abstiegs beißen.