Faschingstanz des FC Rauenberg

Am Samstag, den 18.02.2017 veranstaltete der FC Rauenberg seinen jährlichen Faschingsabend mit einembunten Unterhaltungsprogramm aus Tanzeinlagen in der Raubachhalle in Rauenberg. Begrüßt und durch den weiteren Abend geleitet wurden die Anwesenden von dem Vorsitzenden Thorsten Hildenbrand. Der Abend stand unter dem Motto „Viva Amerika – Viva Mexiko“. Für die musikalische Umrahmung sorgte das „Duo Arizona“.

Den Auftakt des Showprogramms bildeten die „Bräädieler Kerscheknoidel“ aus Breitendiel. Das Thema ihres Tanzes war Afrika, die Menschen und Tiere. Am Ende der Vorführung gab es einen großen Applaus vom Publikum.

Weiterlesen...

FC Rauenberg feiert Weihnachten

Am Samstag, den 17. Dezember feierte der FC Rauenberg seine traditionelle Weihnachtsfeier im Sportheim. Auch dieses Mal war die Feier wieder sehr gut besucht. Eröffnet wurde der stimmungsvolle Abend mi einem Musikstück, vorgetragen von Volker Steuer, Holger Detsch, Thomas Neuberger und Raimund Kraus. Danach gab es das alljährliche Krippenspiel der Grundschulkinder unter der Leitung von Renate Kleinert und Dagmar Breunig. Die Begleittexte wurden zusätzlich noch von Alexandra Stier und Sarah Herget vorgetragen. Nachdem dieser Vortrag mit großem Applaus am Ende bedacht wurde, bedankte sich der Vorsitzende Thorsten Hildenbrand bei den jungen Akteuren, die nun die Gelegenheit hatten, sich kurz vorzustellen. Es folgte ein kurzes Musikstück. „Weihnachten ist auch ein Fest der Besinnung.“ Mit diesen und anderen Gedanken eröffnete Hildenbrand seinen Vortrag. Er begrüßte nun die anwesenden Gäste, insbesondere die Ehrenvorstände und Ehrengäste.

Weiterlesen...

Spielberichte zum 16.Spieltag

Kreisliga TBB: 7:1 – Schwabhausen erwischt Großrinderfeld eiskalt / Külsheim führt 3:2 und verliert 3:8

Elf Treffer in Grünsfeld

Schwer kämpfen mussten Jens Münkel (vorn, hier gegen Viktor Michel) und seine Teamkollegen vom FC Hundheim/Steinbach, ehe die drei Punkte gegen die SV Viktoria Wertheim II gesichert waren. © Uwe Bauer

DJK Unterbalbach - Rauenberg 2:2
Tore: 0:1 (31.) David Schmidt, 1:1 (40.) Celin Kellermann, 2:1 (49., Foulelfmeter) Sebastian Fell, 2:2 (60.) Björn Konrad. - Schiedsrichter: Mistele (Rosenberg). - Besonderes Vorkommnis: DJK vergibt Foulelfmeter (39.). - Zuschauer: 60.

Die Gäste hatten in der ersten Hälfte mehr vom Spiel und gingen nach einem Abwehrfehler der DJK folgerichtig in Front (31.). Unterbalbach wurde in der Folge etwas aktiver: Nachdem man zunächst noch einen Foulelfmeter vergab, köpfte Kellermann wenig später nach einer Ecke zum Ausgleich ein. Zu Beginn des zweiten Abschnitts wurde den Platzherren erneut ein Strafstoß zugesprochen, den Fell diesmal sicher im Kasten unterbrachte. Rauenberg zeigte sich wenig geschockt, spielte seinerseits nach vorne und glich nach einer guten Stunde aus. Bis zum Abpfiff hatten beide Mannschaften noch die ein oder andere Möglichkeit, doch blieb es letztlich beim gerechten Remis.


Weiterlesen...

Vorberichte zum 16. Spieltag

Kreisliga TBB: Seit nun acht Spielen ohne „Dreier“        

SV Dertingen braucht ein Erfolgserlebnis

Der letzte Spieltag vor der Winterpause steht an - und die momentan punktgleich an der Spitze der Kreisliga-Tabelle stehenden Teams des FC Hundheim/Steinbach und des FC Grünsfeld haben Pflichtaufgaben zu erfüllen. 

Der FC Rauenberg müsste dringend wieder an alte Leistungen anknüpfen und Punkte einfahren, um nicht noch tiefer in den Abstiegs-Strudel zu geraten. Mit einem Sieg bei der zuletzt ebenfalls nicht begeisternden DJK Unterbalbach wäre das rettende Ufer jedenfalls nicht mehr allzu weit entfernt, doch darf man aufgrund der angespannten Tabellensituation mit einem ebenfalls hochmotivierten Gegner rechnen. Einen möglichen Sieger zu bestimmen fällt schwer, doch dürfte das Ergebnis in jedem Fall einen großen psychologischen Effekt für die zweite Saisonhälfte der beiden Mannschaften darstellen. - Hinspiel: 3:0.

Weiterlesen...

Spielberichte zum 15. Spieltag

Kreisliga TBB: Hundheim zieht an spielfreien Grünsfeldern vorbei / Nassig II setzt sich im Derby durch / Dertingen unterliegt in Külsheim / TSV siegt 4:2 gegen Rauenberg      

Assamstadt dreht in der Schlussphase auf

Dank eines fulminanten Schlussspurts ging der TSV Assamstadt (in roten Trikots) im Punktspiel der Fußball-Kreisliga Tauberbischofsheim gestern doch noch als Sieger vom Platz. Treffer in der 86. und 88. Minute bescherten der Mannschaft von Trainer Uwe Schreiweis einen 4:2-Erfolg über den FC Rauenberg. © Corvin Schmid

TSV Assamstadt - Rauenberg 4:2               

Tore: 1:0 (6.) Pascal Hügel, 1:1 (68.) Tobias Seubert, 2:1 (72.) Andreas Langer, 2:2 (77.) Marcel Schönig, 3:2 (86.) Jonathan Hügel, 4:2 (88.) Max Münch. - Schiedsrichter: Reichel (Neckarsulm). - Gelb-Rot: Guthy (FCR, 66.) wegen Beleidigung. - Zuschauer: 80.    
           

Es dauerte nicht lange, da klingelte es bereits zum ersten Mal im Rauenberger Kasten: Walter bediente Hügel, der den Ball nur noch einschieben musste. Der TSV hatte in der Folge leichte Feldvorteile inne und in der 18. Minute Pech, als Walter nur die Latte traf. Rauenberg wurde nun etwas aktiver und ließ bis zur Pause nur noch wenig zu. Im zweiten Durchgang wurde die Partie zerfahrener, so dass beide Mannschaften sich zunächst mit einem geordneten Spielaufbau schwer taten. Nach einer guten Stunde übernahm der TSV wieder das Kommando und brachte die Gäste gehörig ins Schwimmen. So dürfte sich der ein oder andere Zuschauer verwundert die Augen gerieben haben, als Seubert wie aus dem Nichts den Ausgleich markierte. Assamstadt zeigte sich nicht geschockt und stellte bald den alten Abstand wieder her. Doch auch Rauenberg wurde nun giftiger und glich aus kurzer Distanz erneut aus (77.). In den letzten Minuten ließen die Gastgeber dem FC kaum noch Luft zum Atmen: Die Schwarz-Roten erspielten sich eine Chance nach der anderen und waren letztlich zwei weitere Male erfolgreich, so dass man doch noch als verdienter Sieger vom Platz ging.

Weiterlesen...

Vorberichte zum 15. Spieltag

Kreisliga TBB: Beim „Krisengipfel“ zwischen Külsheim und Dertingen gilt für beide Mannschaften: „Verlieren verboten!“        

Hundheim/Steinbach will Platz 1 zurück

Der SV Dertingen (hier mit Christof Rose, rechts) kann am Sonntag mit dem FC Külsheim nach Punkten gleichziehen. Dazu müsste die Mannschaft von Trainer Stefan Gorran an dessen alter Wirkungsstätte aber gewinnen.

In der Fußball-Kreisliga Tauberbischofsheim heißt es für die SV Viktoria Wertheim II nun nachlegen. Nach dem die Landesliga-Reserve zuletzt mit dem 3:0-Erfolg in Rauenberg ihren ersten Sieg unter dem neuen Trainer Alexander Sachnjuk feiern durfte, steht ihr nun am Sonntag schon um 12.30 Uhr das Lokalderby gegen die SG Nassig II/Sonderriet ins Haus. Die gewann das Hinspiel knapp mit 1:0. Da die Mannschaft von Trainer Markus Kieslich kürzlich mit dem 3:0 in Külsheim gezeigt hat, dass sie auch auswärts gewinnen kann, rechnet sie sich natürlich auch am Sonntag in Bestenheid etwas aus.

Sollte die SV Viktoria Wertheim II die Partie für sich entscheiden, könnte sie erstmals seit dem siebten Spieltag die "rote Laterne" des Tabellenschlusslichts wieder abgeben. Die Aussichten scheinen ganz günstig zu sein, da der Tabellenvorletzte FC Rauenberg beim TSV Assamstadt wohl auf verlorenem Posten steht. Zumindest dann, wenn der FCR sich so präsentiert wie in den jüngsten Spielen. In der Vorrunde trennten sich die beiden Mannschaften allerdings mit einem 3:3-Unentschieden, und deshalb gilt auch für den FCR: Nie die Flinte zu früh ins Korn werfen. Der zuletzt unfreiwillig spielfreie TSV Assamstadt möchte in dieser Partie selbstverständlich den nächsten Dreier aufs sein Konto verbuchen, um im Fall der Fälle da zu sein, wenn eines der Top-Teams schwächeln sollte.

Weiterlesen...